Vereinskalender

So Okt 20 @08:00 - 17:00
SPIELFREI
Sa Nov 02 @14:00 - 15:45
SC Syrau : BSV 53 Irfersgrün
Sa Nov 09 @14:00 - 15:45
VfB Auerbach 2 : BSV 53 Irfersgrün
So Nov 17 @14:00 - 15:45
BSV 53 Irfersgrün : SV Fronberg Schreiersgrün
So Nov 24 @14:00 - 15:45
FC Werda : BSV 53 Irfersgrün
So Dez 01 @14:00 - 15:45
BSV 53 Irfersgrün : SV Grün-Weiß Wernesgrün
Sa Dez 07 @14:00 - 20:00
Weihnachtsfeier F-Jugend
Sa Dez 07 @14:00 - 15:45
SG Rotschau : BSV 53 Irfersgrün
Sa Dez 07 @18:00 - 00:00
Weihnachtsfeier Vereinsmitglieder
Sa Dez 14 @14:00 - 15:45
1 FC Wacker Plauen : BSV 53 Irfersgrün

_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank
_blank

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren für Ihre Unterstützung."

Besucherzähler

Heute12
Gestern22
Woche107
Monat457
Insgesamt263612

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Irfersgrün gewinnt in Werda

 

In einem vorgezogenen Punktspiel der Fußball-Vogtlandliga hat der BSV Irfersgrün gestern Nachmittag 2:1 beim FC Werda gewonnen. Mann des Tages vor 80 Zuschauern war Franz Gündel. Er hatte die Gäste nach elf Minuten in Führung gebracht und erzielte nach Denny Hermanns Ausgleich (42.) kurz vor Ultimo auch den Endstand (88.). Der BSV ist damit wieder Tabellenführer. @Freie Presse vom 02.10.2017

 

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

 

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)
@FreiePresse vom 25.09.2017

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)
@FreiePresse vom 25.09.2017


 @FreiePresse vom 25.09.2017

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)
@FreiePresse vom 25.09.2017

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)
@FreiePresse vom 25.09.2017

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)
@FreiePresse vom 25.09.2017


 @FreiePresse vom 25.09.2017


 @FreiePresse vom 25.09.2017

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)
@FreiePresse vom 25.09.2017

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)
@FreiePresse vom 25.09.2017

Irfersgrün – Syrau 0:3 (0:1). Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Köttnitz (4., 54., 72.); SR: Heinz (Jößnitz); Zuschauer: 50.

In einem schnellen Spiel ging Syrau als verdienter Sieger vom Platz. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und gingen nach einer Unachtsamkeit der Irfersgrüner Abwehr früh in Führung. Auch in der zweiten Hälfte leistete sich Irfersgrün zu viele Fehler im Spielaufbau, die von den Gästen eiskalt bestraft wurden. Nach dem 0:3 schien das Spiel entschieden, aber durch einen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten wurde es noch einmal spannend. Ein schöner, direkt verwandelter Freistoß besiegelte endgültig die Niederlage. (jber)

Rodewisch – Irfersgrün 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Mehnert (70./Elfmeter); SR: Langner (Kottengrün); Zuschauer: 170.

In einem ausgeglichenen Spiel ging Irfersgrün als glücklicher Sieger vom Platz. In der ersten Hälfte hatte Marthol die Führung für die Hausherren auf dem Fuß, doch sein Versuch aus spitzem Winkel sprang vom Torhüter an die Querlatte. Die Entscheidung fiel vom Punkt. Mehnert verwandelte unhaltbar. Mit dem Schlusspfiff hatte Rüggeberg die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich, doch sein Flugkopfball strich am Pfosten vorbei. (migra)@FreiePresse vom 04.09.2017

Irfersgrün – Werda 5:1 (1:1). Tore: 1:0 Reiher (13.), 1:1 Zaim (18.), 2:1 Petzold (48.), 3:1, 4:1 F.Gündel (62., 75.), 5:1 Tom Schneider (77.); SR: Th. Wilhelm (Rotschau); Zuschauer: 80.

Ein verdienter Sieg für Irfersgrün, der allerdings etwas zu hoch ausfiel. Bis zur 60. Minute lieferten sich beide Teams ein schnelles und rassiges Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Der Werdaer Torhüter erwischte einen rabenschwarzen Tag und leitete mit mehreren Unsicherheiten die hohe Niederlage ein. (jber)
@Freie Presse vom 28.08.2017